Monitorarm am Schreibtisch – Alles, was du wissen musst

Ab wann lohnt sich eine Monitorhalterung am Schreibtisch?

Eigentlich immer. Dank ihres meist schlanken Designs integrieren sich Monitorarme nahtlos an deinen Arbeitsplatz. Sie lassen lästige Kabel verschwinden und schaffen bis zu 30% mehr Platz auf dem Tisch, der sowieso immer zu klein zu sein scheint. Für dich heißt das: Mehr Platz für Hefter, Ordner und deine Kaffeetasse. Mehr Platz ist neben dem Hauptaspekt der Ergonomie aber nur ein Nice-to-have.

Inhaltsverzeichnis:
Ergonomie und Design | Qualitätsmerkmale | Die 3 Klassen | Arten der Anbringung VESA Standard | Monitorarm richtig einstellen

Monitor-Schwenkarme stellen ideale Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz her

Die Nutzung eines Monitor-Schwenkarms macht Bildschirmarbeit ein ganzes Stück gesünder, da sich dein Monitor an dich anpasst – und nicht umgekehrt. Das Risiko von Rücken- und Augenschmerzen verringert sich, da du deine Sitzposition deutlich verbessern kannst. Wenn du permanent vornüber gebeugt einen langen Hals machst (die sog. Schildkröte), nur um eine richtige Position zum Monitor zu bekommen, kann das auf Dauer Haltungsschäden verursachen.

Als unterschätztes Hilfsmittel trifft die Monitorhalterung stets deine individuellen Arbeitsbedingungen, sodass du auf Lichteinfall sowie verschiedene Sitz- und Stehposition reagieren kannst. Ob du allein arbeitest oder kollaborativ: Monitorarme fördern eine gesunde, bequeme Sitzhaltung.

Industrie-Look oder Minimalismus bestimmen Design von Monitorhalterungen

Verschiedene Geschmäcker werden bedient: Einige Nutzer lieben industrielles Design und bevorzugen demnach Produkte, denen man ihre Ergonomie auch ansieht: Kompakt, kantig und zweckbetont. Die Monitorarme von Humanscale oder Ergotron gehen in diese Richtung. 

Jünger des Minimalismus bevorzugen klare Linien und möchten einen Monitorarm, der sich auffällig unauffällig in Home-Office oder Arbeitsplatz einfügt. Diese Art von Monitorhalterungen wie die von Colebrook Bosson Saunders (CBS) positionieren sich eher als Lifestyle-Objekt.

Qualitätsmerkmale von Monitorhalterungen

Günstige Monitorhalterungen bis 50€ gibt es wie Sand am Meer, doch solltest du deine Erwartung in puncto Funktionalität, Komfort und Lebensdauer des Produktes auf ein Minimum herunterzusetzen. Monitorarme im Budget-Bereich sind oft nicht stabil. Ein Blick auf die mitgelieferte Tischklemmung genügt, um einzuschätzen, ob jene die ausgewiesene Maximalbelastung dauerhaft standhält. Minderwertige Monitorarme verstellen die Position des Bildschirms nicht stufenlos und ruckeln.

Marken-Monitorarme bieten hohe Langlebigkeit, die sich sich auch in langer Garantie und gutem Support widerspiegelt. Die Hersteller verfügen über eigene Internetpräsenzen und sind bspw. nicht nur bei amazon präsent. Dort findest du auch bei Schwierigkeiten bei der Anbringung die Aufbauanleitung. Bei einem Mangel kannst du dann auch einen Fachmitarbeiter erreichen, anstatt ein “Schrott-Produkt” zu entsorgen, für welches es keine Ersatzteile gibt.

Gute Monitorarme sind an drei Punkten frei beweglich und lässt sich zudem an der Aufhängung des Monitors nach oben und unten neigen.


Ein weiteres Gütekriterium ist die Anzahl der beweglichen Gelenke am Monitor-Schwenkarm. Sobald die Monitorhalterung aus nur einem Arm besteht, sollte er, wie auf dem Bild zu sehen ist, über 
drei bewegliche Gelenke verfügen, um Höhenverstellen, Schwenken und Neigen zu gewährleisten.

Bei spezialisierten Unternehmen für Ergonomie-Produkte stimmt die Qualität der verbauten Komponenten bei hoher Maßgenauigkeit. Das geschmeidige Einstellen von Schwenk-Funktion, Neigungwinkel, Höhe und Tiefe geht bei hochwertigen Modellen durch ein leichtes Bewegen mit beiden Händen am Monitor vonstatten – und verbleibt genau in dieser Position ohne sich abzusenken. Achte auch darauf, dass sich die Monitorhalterung leicht aufbauen lässt. Top-Hersteller liefern oft nur einen Inbus-Schlüssel mit, der als einziges Werkzeug für den Aufbau ausreicht.

Qualitätsmerkmale von Monitorarmen im Überblick

✓ leichte Installation mit oft nur einem mitgelieferten Werkzeug

✓ Hohe Stabilität (bspw. solider Standfuß, kein Durchhängen des Bildschirms)

✓ drei bewegliche Gelenke für stufenloses Höhen- und Tiefenverstellen, Schwenken, Neigen ohne Nachjustieren

✓ sinnvolles Kabelmanagement, das sich auch nach Verbau managen lässt

✓ Maßhaltigkeit (bspw. exakte Verbohrung der Löcher der VESA-Platte)

✓ guter Support bei Reparatur sowie Auf- und Umrüstbarkeit


Monitor-Schwenkarm und Arbeitsplatz richtig einstellen

Beim Geradeausschauen befindet sich das obere Drittel des Bildschirms in deinem direkten Blickfeld, dh. in der Idealposition schaust du leicht auf den Bildschirm herunter während deine Sitzposition gerade bleibt. Nicht die Schildkröte machen: Achte darauf, dass dein Nacken sich nicht verspannt und du deine Schultern schön breit machst. Der Abstand zwischen Augen und Monitor sollte aber nicht weniger als 50 cm bzw. eine Armlänge betragen. Achte auch auf weitere Regeln der Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz, denn die ergonomischen Vorteile verpuffen, wenn du nur diese, aber wichtige Empfehlungen für gesundes Sitzen nicht befolgst.

Beim Schreibtisch-Setup ist zu sehen, welchen Unterschied die Verwendung eines Monitorarmes macht. Links ohne Halterung, rechts mit Doppel-Schwenkarm. Dank der Hilfestellung durch die Monitorhalterung wirst du zu besserer Haltung und höherer Produktivität angeregt.

  • zu nah am Bildschirm
  • keine gerade Sitzposition
  • hoher körperlicher Aufwand beim Blick
    auf den zweiten Monitor
  • wenig Platz am Tisch 
  • Rücken und Nacken in gerader Haltung
  • mind. eine Armlänge vom Bildschirm
  • Körper bleibt beim Blick auf zweiten Monitor
    in guter Position
  • aufgeräumter Arbeitsplatz 

Klassen von Monitorhalterungen

Die Abstufung der Monitorarme in Klassen soll nicht die Qualität der Halterungen beschreiben, sondern ausgehend von den Produkteigenschaften eine sinnvolle Verwendung ableiten. Finde in der Tabelle unten Einsatzgebiete und lerne verschiedene Halterungsarten sowie ihre Vor- und Nachteile kennen!

 
  EINSTEIGER  MITTELKLASSE INDUSTRIE
Einsatzgebiet – Home-Office
– fester Arbeitsplatz
– Hot Desking
– kollaborativer Arbeitsplatz
– Point-of-Sale 
– kollaborativer oder fester Arbeitsplatz in Design und Forschung
– Point-of-Sale 
Eigenschaften
  • tragen bis zu 7 kg Bildschirme
  • tragen bis zu 9 kg Bildschirme 
  • tragen bis zu 18 kg Bildschirme
 
  • Drehung in Hoch- und Querformat
  • Drehung in Hoch- und Querformat
  • Drehung in Hoch- und Querformat
 
  • Komfort bei gleichbleibender Arbeitsposition
  • Hoher Komfort & Stabilität bei häufiger Nutzung
  • Hoher Komfort & extrem hohe Stabilität bei allen Bewegungen
 
  • passen an die meisten Standard-Tischplatten
  • passen auch an dicke und sehr dünne Tischplatten
  • passen auch an dicke Tischplatten 
 
  • Flexibilität für die meisten Monitore
  • maximale Flexibilität bei Bewegung für sehr große Monitore
  • maximale Flexibilität bei Bewegung für sehr große Monitore
   
  • Gewichtsskala zum komfortablen Einstellen
  • Gewichtsskala zum komfortablen Einstellen
Halterungsarten

Schwenkarm(e) an einem Pfosten

Single Monitor-Schwenkarm Heavy Load Single Monitor-Schwenkarm
   

Dual Monitor-Schwenkarm

Heavy Load Dual Monitor-Schwenkarm

     

Triple, Quad, Hexa, Octa Monitor-Schwenkarme bzw. Halterungen für 3, 4, 6 oder 8 Monitore

Vor- und Nachteile  günstiger  Preis-Leistung   Anschaffungskosten
   für Home-Office ausgelegt

 maximale Flexibilität bei Single Version

  maximale Flexibilität bei Single Version
   teilw. nachrüstbar auf zwei Monitore  moderate Flexibilität bei Dual Version   maximale Flexibilität bei Dual Version
 

 weniger flexibel als Schwenkarme

  nicht mehr als 2 Monitore gleichzeitig  feste, multiple Lösungen möglich 

 

→ zur Übersicht aller Monitorarme

Arten der Anbringung & Installation

Je nach Anwendungsfall können unterschiedliche Arten der Anbringung notwendig sein. Die Installation lässt sich in der Regel in 10 Minuten bewerkstelligen. Achte auf entsprechende Qualität der verbauten Bauteile.

Kabellochbefestigung Tischklemmung (Schraubung von unten) Tischklemmung (Schrauben von oben) Wandaufhängung
Nutzung eines vorhandenen Kabellochs universeller Einsatz bei verschiedenen Tischdicken Verwendung bei Standard-Tischdicken bei guter Optik Einsatz bei extremen Platzmangel und sehr kleinen Tischen
  • Corporate Setup
  • Standard-Bürotisch
  • Home-Office am individuellen Tisch
  • Standard-Bürotisch
  • Besucherbildschirm
  • Point-of-Sale

 

 

In diesem Installations-Beispiel siehst du, wie ein Monitor-Schwenkarm in der am meisten verwendeten Variante mit Tischklemmung angebracht wird. Der Monitor mittels einer VESA-Platte mit dem Schwenkarm verbunden.

VESA Standard: Welche Monitorhalterung passt an meinen Bildschirm?

Die VESA-Halterung gilt zur Befestigung von Monitoren, Flachbildschirmen und TV-Geräten. Je nach Abmessung und Gewicht des Bildschirms befinden sich an den Geräten ein Lochmuster, das die Bohrlöcher definiert – nur selten sind die Platten bereits vormontiert. Aus diesem Grund werden sie beim Verkauf der Monitorarme mitgeliefert. Gängige VESA Normen sind 75x75, 100x100, 200x200 und 400x400. Für Monitore haben sich 75x75 sowie 100x100 mm durchgesetzt.

Falls du den VESA Standard deines Monitors nicht kennst, kannst du diesen ganz einfach ausmessen. Miss auf der Rückseite des Monitors, für den du eine Monitorhalterung suchst, den Abstand zwischen den horizontalen und vertikalen Lochabständen von Mittelpunkt zu Mittelpunkt aus. Das ist sowieso meist kein Problem, da die VESA-Halterungen in den meisten Fällen beide Standards vorgebohrt haben. 

VESA und Apple iMac

Mac-User werden nun ein wenig enttäuscht sein: Integrierte Bohrungen sind an älteren iMacs nicht vorhanden, sodass diese nicht ohne Zusatztools an einen Monitor-Schwenkarm angebracht werden können. Ältere Apple-Modelle bis 2013 bekommst du für ein paar Euro durch einen Adapter, der die Lochbohrungen für die Anbringung des Standfußes nutzt, VESA-fit. Neue iMac Modelle musst du explizit mit VESA Mount Aufrüstung kaufen.

→ zur Übersicht aller Monitorarme

Nochmal ansehen